In der Krise den Humor nicht verlieren

Impfung ist zu einem Reizwort geworden. Dafür oder dagegen – die einen wollen unbedingt darüber diskutieren, die anderen können schon nichts mehr davon hören. Das Thema Impfung polarisiert, löst Streit aus, entzweit Familien, es spaltet die Gesellschaft und trennt Menschen.

Impfpickerl zum Schmunzeln

Die Nachbarschaftszentren des Wiener Hilfswerks haben es sich zum Ziel gesetzt, gerade an diesem schwierigen Punkt dem Thema mit Humor zu begegnen. 100.000 Flyer mit unterschiedlichen, humorvollen Abzieh-Pickerln zum Aufkleben werden in den Nachbarschaftszentren und in unterschiedlichen Sozial- und Kultureinrichtungen in Wien verteilt, um so die eine oder den anderen zum Schmunzeln zu bringen.

Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass uns der Schmäh nicht ausgeht. Die Impfung ist unsere einzige Chance, der Pandemie ihre Giftzähne zu ziehen. Sie soll die Menschen nicht trennen, sondern dazu beitragen, dass sie wieder näher zusammenrücken.

Ich kann diese Initiative der Hilfswerk Nachbarschaftszentren daher nur wärmstens impfehlen.

Stadtrat Peter Hacker

Humor als Entspannungsmittel

Humor schafft einen leichteren Zugang zu schwierigen und emotional besetzten Themen. Die Kompetenz, ein Thema mit Humor zu nehmen, ist ein wichtiger Schritt im Hinblick auf die Auseinandersetzung und Bewältigung von Herausforderungen.

Die Abzieh-Pickerl sind so gestaltet, dass jede und jeder darüber schmunzeln kann, egal ob man für oder gegen die Impfung ist. Das ist besonders wichtig, da Humor gegen niemanden gerichtet sein darf außer gegen die Humorlosigkeit des Themas selbst. Er soll Menschen im Lachen zusammenbringen und die Situation entspannen.

Oft verhindern negative Emotionen die positiven Gefühle, auch wenn das akute Ereignis nicht so gefährlich ist. Humor hilft hier, sich das trotzdem vorhandene positive Leben bewusst zu machen und kann insofern gezielt eingesetzt werden.

Univ.-Prof. Dr. Gerald Gatterer

Download

AdobeStock©henrik dolle EyeEm/patila/nicoletaionescu/Kakigori Studio/chris/pixdesign123/atjana Balzer/hiro

Humor verhindert, dass wir uns verhärten, uns in Vorurteilen verlieren und an etwas festbeißen. Er ist eine Brücke in der Widersprüchlichkeit des Lebens.

Dort, wo Witze erzählt werden, wo gelacht wird, bleiben Wege in die Zukunft offen. Damit ist Humor ein wichtiger Faktor, wenn es ums Thema Resilienz im Zusammenleben geht.“

Dr. Harald Katzmair von FAS Research

Wir teilen dein Video hier auf der Website und auf Facebook

  • Öffne diesen Link und lade dein Video hoch (Passwort: 10Sekunden) oder sende es an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Für eine erfolgreiche Teilnahme an der Aktion benötigen wir von dir ein paar Daten. Bitte nimm unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit uns Kontakt auf, nachdem du dein Video hochgeladen hast. 
  • Wir behalten uns vor, eingesendete Videos, die nicht zur Intention dieser Initiative passen, nicht zu veröffentlichen.

So machst du mit!

... und wirst zum Role Model in deinem Grätzel!

SCHRITT 1

Dein Grund für die Impfung? 

 

SCHRITT 2

10-sekündiges Video drehen

Erzähl uns von deinem Impfgrund!

SCHRITT 3

>>Video uploaden*

Passwort: 10Sekunden

*Kleinere Videos kannst du auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden